Mehr als 350 Titel aus einer Hand
Über 50 Jahre Erfahrung
Ermäßigungen bis zu 75 %
Bequemer Kauf auf Rechnung
Schneller Lieferbeginn
Facility Management
FACILITY MANAGEMENT - viel mehr als nur ein Fachmagazin! Das Fachmagazin FACILITY MANAGEMENT wendet sich an die betriebswirtschaftlich Verantwortlichen für Immobilien und Liegenschaften, die gewerblich, öffentlich oder industriell genutzt werden. Fachbeiträge in FACILITY MANAGEMENT decken das Informationsbedürfnis aller an FM Interessierten ab. Aktuelle Informationen, Produkt-News, Rechtsfragen und Nachrichten aus der Branche ergänzen den redaktionellen Teil. Wichtige redaktionelle Schwerpunkte sind die integrierte Planung, das Technische, das Kaufmännische und das Infrastrukturelle Gebäudemanagement. Eine besondere Stellung in FACILITY MANAGEMENT nimmt die Objektanalyse ein. Hier wird ein bereits realisiertes Gebäude mit besonderen Eigenschaften im Bereich Facility Management und/oder Gebäudemanagement beispielhaft vorgestellt. Mit einer Auflage von 10.000 Exemplaren richtet sich das Fachmagazin FACILITY MANAGEMENT an die betriebswirtschaftlich Verantwortlichen für Immobilien und Liegenschaften, die gewerblich, öffentlich oder industriell genutzt werden. Profitieren Sie von Fachbeiträgen, dem aktuellen Geschehen, Rechtsfragen und Nachrichten aus der Branche. Sichern Sie sich fundiertes Fachwissen mit wichtigen Lösungsansätzen für die Probleme des beruflichen Alltags. Mit einem FACILITY MANAGEMENT-Abo sind Sie immer auf dem neuesten Stand.

ab 35,47 €*

Familiendynamik
Familiendynamik - Systemische Praxis und Forschung Die Familiendynamik ist die älteste und bedeutendste Zeitschrift für Familientherapie und systemische Therapie im deutschsprachigen Raum. Die Familiendynamik ist das Forum für alle, die sich praktisch und wissenschaftlich mit der Familie befassen. Internationale Beiträge zur Theoriebildung und Forschung in der Familiendynamik werden ergänzt durch umfangreiche Orientierung über Literatur, Lehrgänge und Kongresse. Die Fachzeitschrift Familiendynamik ist für alle, die in Forschung und Praxis mit dem System Familie zu tun haben: Helfende Berufe wie Familientherapeuten, Psychotherapeuten, Psychiater, Sozialarbeiter, Pädagogen, Seelsorger, Mediatoren. Soziologen, vergleichende Verhaltensforscher, Informations- und Systemtheoretiker. Seit Februar 1976 gibt es die Familiendynamik. Die Gründer der Zeitschrift, Helm Stierlin und Josef Duss-von Werdt, schreiben in der ersten Ausgabe: Mit dem Beginn dieser neuen Zeitschrift Familiendynamik bringen wir unsere Überzeugung zum Ausdruck, daß die Zeit dafür reif ist. Inzwischen wissen wir, dass die Zeit so reif war, dass sie mittlerweile viele Früchte getragen hat. Aus einem verlegerischen Experiment ist die größte Zeitschrift im Bereich der Familienforschung und Familientherapie in Europa geworden. Das familiendynamische Feld hat sich enorm erweitert und differenziert. Zur klassischen Familientherapie und Paartherapie ist die soziale Beratung und Organisationsberatung hinzugetreten und findet ihren Ausdruck in den Konzepten der systemischen Therapie und Beratung. Die System- und Informationstheorie ist inzwischen für viele Kliniker zur Grundlage ihrer Arbeit geworden. Neben dem klassischen Feld der Psychotherapie findet sich eine systemorientierte Beschäftigung mit sozialen Systemen auch in der Psychiatrie, der Medizin, der Sozialarbeit und der Pädagogik. Diese Entwicklungen wurden von der Familiendynamik nicht nur berichtend begleitet, sondern durch wegweisende Publikationen vorbereitet und initiiert. Die Familiendynamik ist das Forum für anspruchsvolle theoretische, empirische und anwendungsbezogene Publikationen zu familienwissenschaftlichen und systemischen Themen.

ab 37,02 €*

FamRZ Zeitschrift für das gesamte Familienrecht
FamRZ - Zeitschrift für das gesamte Familienrecht: Mit Betreuungsrecht, Erbrecht, Verfahrensrecht, Öffentlichem Recht Die FamRZ ist die führende deutschsprachige juristische Fachzeitschrift auf dem Gebiet des Ehe-, Familien- und Kindschaftsrechts. Sie wendet sich vornehmlich an Richter, Rechtsanwälte, Notare, Rechtspfleger und Wissenschaftler, Mitarbeiter in Sozialbehörden und Jugendämtern, Sozialarbeiter, Betreuer, Betreuungsbehörden und Betreuungsvereine, Mitarbeiter von Sozialämtern und Ämtern für Ausbildungsförderung. Die FamRZ veröffentlicht im Jahr weit über 1000 Entscheidungen fast durchweg ungekürzt aus dem gesamten Bereich des Ehe-, Familien- und Kindschaftsrechts unter besonderer Berücksichtigung der Berührungen zum Erb- und Höferecht, dem Verfahrensrecht, dem Adoptionsrecht, dem Recht der Vormundschaft, rechtliche Betreuung und Pflegschaft, dem Arbeits- und Sozialrecht, dem Beamten- und Besoldungsrecht, dem Strafrecht, dem Steuerrecht, dem Recht der Ausbildungsförderung sowie dem Ausländerrecht und dem Recht der nichtehelichen Lebensgemeinschaft. Die Entscheidungen werden fast durchweg im Originaltext und häufig mit Anmerkungen versehen abgedruckt. Abhandlungen in der FamRZ zu Themen aus allen vorgenannten Bereichen, zahlreiche Dokumentationen (z.B. Gesetzgebung, familienrechtliche Tabellen und Leitlinien, Rechengrößen zum Versorgungsausgleich, zur Rentenversicherung, zu Unterhalt und Zugewinnausgleich, Preisindizes für die Lebenshaltung, Stellungnahmen zu Gesetzesvorhaben, Tagungsberichte), Buchbesprechungen und Hinweise auf Veröffentlichungen in einschlägigen in- und ausländischen juristischen Fachzeitschriften (Literaturhinweise) wenden sich sowohl an den Praktiker als auch den wissenschaftlich Tätigen.

ab 81,46 €*

fliegermagazin
fliegermagazin wird gemacht für aktive Piloten von ein- und zweimotorigen Flugzeugen. Das Themenspektrum umfasst die Faszination Fliegen in allen Aspekten und wird durch opulente Bildstrecken und Praxisnähe unterstrichen. Die fliegermagazin-Redaktion besteht ausschließlich aus Piloten mit unterschiedlichem Erfahrungs-Hintergrund: Vom Ultraleicht-Piloten bis hin zum IFR-Flieger. Dieses Know-How zeigt sich deutlich in der redaktionellen Qualität des Magazins und der großen Akzeptanz bei den Lesern. Das Themenspektrum umfasst: Faszination Fliegen in allen Aspekten Pilot Reports und Flugzeug-Reportagen News: Produktneuheiten, technische Innovationen und Trends, aktuelle Ereignisse aus der Szene, Luftfahrtpolitik Ultraleicht-Fliegen: Praxis/Pilot Reports und UL-Reiseberichte Fliegen und Freizeit weltweit: ankommen und sich auskennen Unfallakte: Aus Fehlern lernen In einem einzigartigen Serviceteil bietet fliegermagazin praktische Pilotentipps für Einsteiger und Fortgeschrittene in Navigation, Meteo, Flugfunk, Flugtechniken für Sicht- und Instrumenten-Flieger. GRÖSSTES MAGAZIN FÜR PRIVATPILOTEN IN EUROPA fliegermagazin ist die einzige Zeitschrift mit Fokus auf Ultraleicht, ein- und zweimotorige Flugzeuge. VON PILOTEN FÜR PILOTEN Die fliegermagazin-Redaktion besteht ausschließlich aus Piloten mit unterschiedlichem Erfahrungs-Hintergrund: vom Ultraleicht-Piloten bis hin zum IFR-Flieger. Dieses Know-How zeigt sich deutlich in der redaktionellen Qualität des Magazins - und der großen Akzeptanz bei unseren Lesern. BRANCHENNAH UND UNABHÄNGIG Im Gegensatz zu anderen Zeitschriften der Allgemeinen Luftfahrt ist fliegermagazin eine verbandsunabhängige Zeitschrift. fliegermagazin erscheint seit 1978 und ist das Magazin für aktive Privatpiloten und Halter von ein- und zweimotorigen Flugzeugen. Das fliegermagazin-Team besteht aus Piloten mit unterschiedlichem Background (UL bis IFR) welches sich im professionellem Konzept des Magazins wiederspiegelt.

ab 72,85 €*

FLUG REVUE
FLUG REVUE: Das Luft- und Raumfahrt-Magazin Die FLUG REVUE ist Deutschlands auflagenstärkste Luft- und Raumfahrtzeitschrift. Themenschwerpunkte sind aktuelle Fragen der Wirtschafts- und Industriepolitik des Linien-, Regional- und Geschäftsluftverkehrs, der Raumfahrt, der Militärluftfahrt und der Technik. Die FLUG REVUE ist Mitglied des Bundesverbandes der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie und von ALROUND. Die FLUG REVUE intensiviert den Dialog über alle Bereiche der Luftfahrtindustrie, des Luftverkehrs, der Raumfahrt und der militärischen Luftfahrt durch umfassende Informationen - nicht nur in den deutschsprachigen Ländern, sondern auch zunehmend in Osteuropa. Darum ist diese Zeitschrift gleichzeitig auch wichtige Plattform für die öffentliche Auseinandersetzung mit brisanten Themen und somit von großer Bedeutung für die öffentliche Meinungsbildung. Die FLUG REVUE: Für Kenner und Profis aus Luftfahrtwirtschaft und -industrie

ab 54,60 €*

Fortune
FORTUNE speaks the language of the street: Wall Street, Silicon Valley, Madison Avenue, and everywhere in between! The FORTUNE magazine offers readers an unparalleled look at a wide range of business and economic news, with incomparable access to business drivers around the globe. In 2015, as FORTUNE celebrates its 85th birthday, one can draw striking parallels between the world now and the tumultuous early days of the Great Depression during which FORTUNE launched. In a business world long on information and short on intelligence, FORTUNE stands alone with trusted insight, deep reporting, provocative storytelling and unparalleled access to the world's most influential leaders and companies. Across our magazine, website and exclusive conferences, FORTUNE's unique perspective leads to critical understanding of how global business works and gives top executives the practical knowledge they need to succeed. FORTUNE magazine debuted in February 1930 - just months after the Wall Street crash started the Great Depression. The New York Times touted Fortune's premier issue as 'sumptuous to the point of rivaling the pearly gates.' Time Inc. founder Henry Luce said the primary mission of the journalist is 'to get ideas off the page and into people's heads.' Luce saw in the business world 'a unique publishing opportunity...wars to record, strategy to admire, biographies to write.' FORTUNE, he thought would 'give business a literature.' It would draw the line 'between gentleman and the money grubber.' The publisher reserves the right to currently publish double issues. FORTUNE may also publish occasional extra issues.

ab 29,25 €*

fotoMAGAZIN
fotoMAGAZIN - Fotokompetenz seit 1949 fotoMAGAZIN ist das Magazin für Fotografie und Imaging - für Profis und Amateure. fotoMAGAZIN berichtet über Highlights aus der Welt des Bildes: Profis verraten ihre Tricks und Starfotografen geben Einblicke in ihre aktuellen Arbeiten. Fundierte Technikberichte und Tests sowie spannende Reportagen über Top-Trends aus der Branche überzeugen Fotobegeisterte Monat für Monat.Besonderer Schwerpunkt: hochwertige Mitmachangebote wie Testaktionen, Wettbewerbe und Workshops.Regelmäßige redaktionelle Beilagen zum Thema Digital Imaging informieren über digitale Bildkommunikationstechniken.Einzigartigartige Redaktionskompetenz mit eigens recherchierte Berichte und Reportagen. Damit gehört fotoMAGAZIN zu den Special-Interest Foto-Titeln mit dem höchsten Renommee in der Branche.

ab 36,42 €*

funkschau
funkschau - business.technology.stategy Fachwissen für Telekommunikations- und IT-Entscheider. funkschau ist die große branchenübergreifende Fachzeitschrift mit Fakten, Hintergründen und Trends in der Telekommunikation und IT. Sie finden in der funkschau alle 14 Tage sorgfältig recherchierte Anwendungsbeispiele, exklusives Expertenwissen, hilfreiche Einkaufsführer und umfassende funkschau-Themenspezials. funkschau - DAS Medium für ITK-Entscheider, für: Geschäftsführer, CEOs CTOs CIOs ITK-Verantwortliche Systemintegratoren Fachhändler VAR Systemhäuser Branchen, in denen die funkschau besonders häufig gelesen wird: ITK-Beratungsunternehmen, Handel, Banken, Versicherungen, Gesundheitswesen, Behörden und öffentliche Einrichtungen, VAR/ Systemhäuser/ITK-Fachhandel, Industrie-/Konsumgüter etc.

ab 60,50 €*